Sportlerporträt #6 - Amelia Mauz

     

    Die Fakten:

     

    Name: Amelia Mauz

    Alter: 22

    Verein: EJW-Baltmannsweiler

    Bike-Disziplin: 4x

    Beruf: angehende Logopädin

     

    Ein paar Fragen an Dich:

     

    Warum liebst du das Biken?

    Weil man andauernd herausgefordert wird und man ständig an seine Grenzen stößt. Das Gefühl der Leichtigkeit auf dem Rad und der geforderte ganzkörperliche Einsatz bringen mich immer wieder zum Staunen und bereiten mir große Freude.

     

    Drei Stichworte die Dich gut beschreiben?

    -aufgeweckt

    -leicht zu begeistern

    -freundlich

     

    Wie lange fährst du schon Rad und wie bist du dazu gekommen?

    Schon als kleines Kind baute ich mit den Nachbarjungen "Schanzen" aus alten Holzbalken und Brettern auf der Straße. Auch im Wald machten wir die Wanderpfade unsicher und bauten unsere "geheimen, eigenen" Strecken.
    Mit meiner Familie besuchte ich dann ein 4x Nightrace in Weinstadt, auf welchem ein Freund meines Vaters teilnahm. Ich war gleich sehr fasziniert von diesem Sport. Einige Zeit später besuchte ich das BMX-Training in Aichwald und durfte am dort anstehenden 4x Rennen des damaligen Süddeutschen 4Cross Cups teilnehmen. Von diesem Moment an fahre ich nun seit 2010 4x Rennen und hab viel Spaß dabei!

     

    Wie viele Räder hast du?

    2, ein 4x Rad und ein Enduro

     

    Rennen? Erfolge? Verletzungen?

    Bisher habe ich es einmal auf die oberste Stufe des Siegerpodestes geschafft. Auch auf dem zweiten Platz war ich bisher schon 2x zu sehen. Den dritten Platz belegte ich schon öfter, auch bei der deutschen Meisterschaft 2017 und in Gesamtwertungen.

    Die Anzahl der bisher gefahrenen Rennen kann ich leider nicht genau sagen. Es sind viele!!!

     

    Sturze gehören dazu, so blieb auch ich nicht verschont. Zum Glück waren es nie ernste Dinge: Ein paar Prellungen sämtlicher Körperteile und mit einem Kahnbeinbruch in der rechten Hand hatte ich lange zu kämpfen.

     

    Was machst du, wenn du mal nicht gerade auf dem Bike bist?

    Leider muss ich momentan sehr viel lernen, wodurch ich wenig Zeit für andere Freizeitaktivitäten habe. Trotzdem lass ich mich nicht davon abhalten, mich mit Freunden zu treffen, Rockkonzerte und Festivals zu besuchen, Klavier zu spielen, mit einer Freundin joggen zu gehen und im Winter die Hänge mit den Skiern runterzuheizen.

     

    Was möchtest Du in diesem Jahr (im/mit dem Team) erreichen?

    Gesund und heile durch die Saison kommen, viel Freude haben und so viele Mädels (meistens die Schwestern der Vereinsfahrer) wie möglich zum Fahren motivieren.

     

    Dein schönstes Bike-Erlebnis?

    Ein konkretes Erlebnis gibt es nicht direkt. Ich genieße am meisten die Sonntagnachmittage, an denen ich mit meinem Papa durch die Wälder ziehe und die unzähligen Trails abfahre. Auch so manche Rennwochenenden oder erfolgreiche Trainingseinheiten blieben mir positiv in Erinnerung. Beim Stickwort "Fahrrad" huscht eine allgemeine Freude über mein Gesicht.

     

    Was kannst Du anderen Bikern mit auf den Weg geben?

    Habt viel Freude am Fahren und lasst euch diese nicht nehmen. Seid immer fair zueinander in Rennsituationen und gönnt euch einander die Siege. Habt Respekt und seid euch dessen bewusst was ihr tut.

     

    Liebe Amelia, ich danke Dir, dass Du Dir die Zeit genommen hast und hoffe auf ein baldiges Duell im Wiesenslalom oder vielleicht sogar bei einem 4x Rennen ;-) !

     

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0