Sportlerporträt #7 - Paul Bihlmayr

    Die Fakten:

     

    Name: Paul

    Alter: 16

    Verein: Bike Team Steinweiler, HSB 1846 Bikepark Hochberg

    Sponsoren: Fun and Bike Heidenheim, Oneal, Gold Fren, Dr. Wack - F100

    Bike-Disziplin: 4cross

    Beruf: Schüler

     

    Ein paar Fragen an Dich:

     

    Warum liebst du das Biken?

    Es macht einfach Spaß, draußen in der Natur neue Herausforderungen zu suchen, das kann ein neuer Trail irgendwo im Wald um Auernheim sein oder ein Sprung, eine andere Line usw. in einem Bikepark. Und wenn dann noch ein paar Kumpels dabei sind, macht es noch mehr Spaß.

     

    Drei Stichworte die Dich gut beschreiben?

     -       Sportlich

     -       Freundlich

     -       Hilfsbereit

     

    Wie lange fährst du schon Rad und wie bist du dazu gekommen?

    Ich habe mit fünf Jahren in Steinweiler angefangen und bin seitdem, wenn es die Zeit als Schüler zulässt mit dem Bike unterwegs – also immer 😉

     

    Wie viele Räder hast du?

     -       GT Labomba - Fourcross Hardtail

     -       Commencal Absolut SX - Fourcross Fully - genannt Panzer 😊

     -       Giant Glory 1 - Downhill Bike

     -       Cube Fritzz – Enduro, gehört aber eigentlich meinem Papa

     

    Rennen? Erfolge? Verletzungen?

    Mit sechs bin ich die ersten 4X - Rennen gefahren, ein Jahr später dann fast den kompletten SDC 4X Cup.

    Ein weiteres Jahr später stellten sich auch die ersten Erfolge ein, von da an war ich regelmäßig auf dem Podium der Gesamtwertungen des SDC, Gravity Cup und Regio Cup.

    Das erfolgreichste Jahr ist aber das Jahr 2017 - Deutscher Vizemeister, Gesamtsieger der European 4X Serie und des Regio Cups.

     

    Verletzungen hat ich in all den Jahren noch keine – außer mal ein paar blaue Flecken und Schürfwunden.

     

    Du bist bis jetzt in der Jugendklasse gefahren. Nächste Saison möchtest Du in der Elite starten. Was wird sich für Dich ändern?

    Die Konkurrenz ist sicherlich deutlich stärker. Aber eigentlich ändert sich für mich nichts, ich werde wahrscheinlich nicht mehr so viele Rennen fahren wie dieses Jahr und die Sache ganz locker angehen und schauen was geht.

     

    Was machst du, wenn du mal nicht gerade auf dem Bike bist?

    Sport ist für mich wichtig, deshalb gehe ich noch ins Judo, Bike Hallentraining und ins Fitnessstudio.
    Ansonsten baue ich an meiner Carrera Bahn weiter.

     

    Was möchtest Du im nächsten Jahr (im/mit dem Team) erreichen?

    Dieses Jahr sind wir mit dem Bike Team zweiter in der Gesamtwertung geworden, es wäre super, wenn wir 2018 auch wieder so erfolgreich sind. Wir sind eine witzige Truppe und das Training mit den Kleinen macht mir echt viel Spaß.


    Ich selber muss in der Elite erstmal kleinere Brötchen backen. Das Wichtigste ist aber ohne Verletzungen durchzukommen.

     

    Dein schönstes Bike-Erlebnis?

    Schwer zu sagen, es ist einfach immer ein schönes Erlebnis.

     

    Was kannst Du anderen Bikern mit auf den Weg geben?

    Wer später bremst ist länger schnell 😊

     

    Lieber Paul! Ich danke Dir, dass Du Dir die Zeit genommen hast und wünsche Dir für die Saison 2018 viel Erfolg!

    Wer noch mehr von Paul sehen möchte, sollte unbedingt auf seinem Youtube-Kanal vorbei schauen! 

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0